Treffen der Berliner Redekünstler

Regelmäßige Berliner Redekünstler Clubtreffen

Wir treffen uns jeden 2. und 4. Dienstag des Monats in der GLS Sprachschule, Haus 2 Raum 206, Kastanienallee 82, 10435 Berlin. Wir treffen uns um 19:15 und starten um 19:30 Uhr. Ein regulärer Abend geht ca. 2 Stunden bis 21:30 Uhr. Oft gehen einige danach auf einen Schwatz ins gegenüber liegende italienische Restaurant.

Bei den meisten Treffen haben wir ein reguläres Programm: 2-4 Personen halten vorbereitete Reden, und es gibt die Stegreif- und Bewertungsreden. Manchmal haben wir besondere Abende: Wettbewerbe, Redemarathons oder unsere Weihnachtsfeier. Zu ganz besonderen Veranstaltungen treffen wir uns auch mal nicht am Dienstag, zum Beispiel zu den Stegreifreden-Wettbewerben in einer Bar.

Warum Berliner Redekünstler Clubtreffen?

In allen Veranstaltungen geht es uns darum, unser Sprechen vor Publikum in unterschiedlichster Weise zu üben. Dazu haben wir verschiedene Programme und Werkzeuge – mehr dazu findest du hier [Reden lernen]. Bei so einer intensiven gemeinsamen Zeit entstehen natürlich auch wertvolle Freundschaften oder gegenseitige Bewunderung. Als Gast kannst du dich auch immer gleich mit ausprobieren – oder dich erst einmal entspannt zurücklehnen, und beobachten, was die anderen da treiben.

Ein regulärer Berliner Redekünstler Clubabend

Der Abend dauert ungefähr zwei Stunden und folgt der Dramaturgie: vorbereitete Reden, Stegreifreden und Bewertungsreden.

Reden üben: Vorbereitete Reden
Die meisten vorbereiteten Reden sind zwischen 5-7 Minuten lang. Die Themen wählen die Rednerinnen und Redner selbst: persönliche Interessen, besondere Anliegen, Berufliches, Weltgeschehen, ein bewegendes Ereignis, Niederlagen oder Erfolge, Persönlichkeitsentwicklung, etc. Manchmal nutzt auch jemand den Club als Test für eine Hochzeits- oder Geburtstagsrede. Es ist immer wieder faszinierend!

Die Rednerinnen und Redner investieren oft viel Zeit und Energie in die Vorbereitung ihrer Reden. Neben einer guten Rede haben Sie meistens ein besonderes Ziel: Etwas bestimmtes Üben. Zum Beispiel eine ausgewählte Erzählstruktur, Körpersprache, einen vielfältigen Einsatz der Stimme, etc.

Spontanität trainieren: Stegreif-Reden
In einer Stegreif-Rede bekommst du ein Redethema, auf welches du spontan eine 1-2 Minütige Rede hältst. Es ist immer wieder ein besonderer Nervenkitzel – aber eigentlich auch eine ganz normale Redesituation. Als Gast kannst du gleich an den Stegreifreden teilnehmen. Wagst du dich?

Rückmeldung geben: Bewertungs-Reden
An einem Toastmaster-Abend kann man auf vielfältige Weise Feedback zu seinen Reden erhalten. Mit einer Bewertungsrede gibt jemand einer vorbereiteten Rednerin oder Redner eine Rückmeldung. Das hat vor allem zwei Absichten: Die Rednerin oder der Redner bekommt ein wertvolles Feedback. Zum anderen üben sich die Bewertungsredner im schnellen Formulieren einer wohlwollenden, aber genauen Rückmeldung – sowie natürlich im ‚freien Sprechen‘.

Führungskompetenzen entwickeln: Funktionen
Ein Toastmaster-Abend braucht eine Moderation. Jemand eröffnet den Abend oder stellt die Fragen für die Stegreif-Reden. Außerdem gibt es immer eine Person, welche auf die Zeiten der Reden stoppt und Rückmeldung dazu gibt. Und vieles mehr.

So organisieren wir unsere Abende. Und gleichzeitig sind die Funktionen eine hervorragende Gelegenheit, sich in unterschiedlichsten Rollen im Reden vor der Gruppe oder im Leiten von Gruppen zu üben. Gäste übernehmen oft die Rolle des „Zuhörers“. Zu jeder Rede notieren sie sich 2-3 Fragen, welche Sie im Anschluss an das Publikum stellen. Und schon sind sie mittendrin.

Willst Du beim Berliner Redekünstler Clubtreffen dabei sein oder mal reinschnuppern?

Komm einfach 2. oder 4. Dienstag des Monats um 19:15 Uhr in der GLS Sprachschule vorbei, Haus 2 Raum 206 in der Kastanienallee 82, 10435 Berlin. Eine Karte und unsere Kontaktdaten findest du unter Kontakt.